1. Mannschaft - Bezirksliga Rems/Murr Saison 18/19

Dritter SVR Sieg in Folge

9. Dezember

SV Remshalden – VfR Murrhardt 3:0 (1:0)

Insgesamt verdient, aber nach Toren am Ende zu hoch gewann Remshalden eine über weite Strecken umkämpfte Partei - gleichzeitig der dritte zu Null Erfolg für die SVR in Folge, die damit ihren Mittelfeldplatz festigte.

Nach ausgeglichenem Beginn nahmen die Gastgeber Fahrt auf und verzeichneten die ersten Möglichkeiten: Doch in der 10. Minute wurde ein Kopfball von Tobia Portolano ebenso zur sicheren Beute vom VfR Keeper wie zwei Abschlüsse von Lionello Zaino in der 13. und 15. Minute. 26 Minuten waren absolviert, als ein Schuss der Murrhardter aus aussichtsreicher Position das SVR Gehäuse deutlich verfehlte. Eine Zeigerumdrehung später landete das Leder im Murrhardter Strafraum bei Tobia Portolano, der aus halblinker Position im zweiten Anlauf unhaltbar zum 1:0 in den Winkel vollendete. Murrhardt steigerte sich in der Folge, doch ein Weitschuss (33.) verfehlte sein Ziel ebenso knapp wie ein Schuss aus spitzem Winkel kurz vor dem Halbzeitpfiff. Murrhardt verzeichnete nach der Pause mehr Ballbesitz, die beste Möglichkeit besaßen aber zunächst die Gastgeber in der 51. Minute, als Tobia Portolano nach einem Konter freistehend verzog. 72 Minuten waren bereits absolviert, als SVR Schlussmann Daniel Hofmeister sein ganzes Können aufbieten musste und einen platzierten Freistoß gerade noch aus Winkel fischte. Erst in der Schlussphase nutzen die Platzherren die sich häufig bietenden Räume für ihre Konter besser: In der 87. Minute vollendete Lionello Zaino eine Überzahlsituation nach Zuspiel von Naoufel Jaouadi mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 2:0. Bereits in der Nachspielzeit sorgte Zaino dann auch für den Schlusspunkt, als er einen berechtigten Foulelfmeter sicher zum 3:0 Endstand verwandelte.

SV Remshalden: Daniel Hofmeister, Sait-Canberk Ok (54. Oliver Mayerle), Niklas Strehlow, Julian Levermann, Giuseppe Traballano, Kai Mayerle, Avdulla Zena (57. Naoufel Jaouadi), Dominik Raith (75. Philipp Stengel), Marcel Gischnewski, Lionello Zaino, Tobia Portolano (87. Manuel Dittrich).

SVR I mit Sieg zum Rückrundenstart

2. Dezember

SC Korb - SV Remshalden 0:2 (0:1)

Zum Rückrundenauftakt holte unser Team drei wichtige und verdiente Punkte und überholte den Kontrahenten in der Tabelle, wo die Elf der Interimstrainer Sascha Ricker und Ingo Volk sich mittlerweile wieder auf den siebten Rang verbessert hat.
Die SVR wollte an die starke Leistung von Winterbach anknüpfen, und kam dann auch gut in die Partie. Sie hatte anfangs die Kontrolle über das Spiel und die erste kleine Chance gehörte dann auch der SVR. Nach einer Flanke köpfte Naoufel Jaouadi den Ball Richtung Tor, jedoch ging der Ball über das Tor und stellte keine Gefahr für die Gastgeber dar. Nach 17 Minuten dann plötzlich eine Dreifach-Chance für den SC Korb. Nach einer schönen Kombination stand der Korber Stürmer frei vor Daniel Hofmeister, dieser parierte jedoch überragend, den ersten Nachschuss konnte die Julian Levermann gerade noch blocken, der zweite Nachschuss verfehlte dann knapp das Tor und ging ans Außennetz. Puuh, einmal durchatmen. Doch schon fünf Minuten später erspielte sich Korb die nächste Riesenchance, doch der Stürmer frei vor dem SVR-Tor verfehlte mit einem Lupfer das Gehäuse. In der 38 Minute ein schöner Angriff der SVR. Über die linke Seite startete Naoufel Jaouadi, der flankt den Ball schön in die Mitte, dort nahm Lionello Zaino den Ball direkt und verwandelte zum 0:1 für die SVR. Zwei Minuten später dann die Riesenchance für Tobia Portolano. Nach einem langen Ball ließ er erst einen Verteidiger aussteigen und brachte dann aber nicht mehr genug Kraft hinter den Ball und der Torwart fing den Ball runter. So ging es mit 0:1 für die SVR in die Pause. Bis dahin durch diese zwei Riesenchancen der Korber etwas glücklich für die SVR, allerdings nutzte man seine Torchance.

In Halbzeit zwei startete die SVR gut. Ein Schuss von Dominik Raith in der 49.Minute konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden. Auf der Gegenseite verfehlte Andreas Vollmer fünf Minuten später nur knapp das SVR-Tor. In der 57 und 59 Minute verpasste die SVR das Tor. Zuerst scheiterte Lionello Zaino, anschließend Naoufel Jaouadi am Korber Torwart. In der 63. Minute konnte ein satter Torschuss der Korber gerade noch zu Ecke gelenkt werden. Zwei Minuten später erhöhte die SVR auf 0:2. Ein langer Ball auf Tobia Portolano, dieser legte uneigennützig quer auf Naoufel Jaouadi, so dass der nur noch einschieben musste und somit auf 0:2 erhöhen konnte. Drei Minuten später hatte er dann auch das nächste auf dem Fuß, doch sein Lupfer war zu kurz und somit kein Problem für den Korber Schlussmann. In der 72. Minute scheiterte Kai Mayerle nach einem Handspiel - wie schon ein Spiel zuvor Naoufel Jaouadi - per Elfmeter. Er versuchte ihn mittig im Tor unterzubringen, doch der Ball landete am Fuß des Korber Keepers, der schon unterwegs in die Ecke war. In der 76 Minute scheiterte Marco Schulz an Daniel Hofmeister im SVR-Tor, das sollte aber die letzte Korber Möglichkeit gewesen sein. In der 84. Minute erspielte sich die SVR die nächste Möglichkeit, doch Lionello Zaino versuchte den Ball quer zu legen, anstatt es selbst zu machen und so wurde der Ball gerade noch geklärt, bevor Patrick Schandl einschieben konnte. Zwei Zeigerumdrehungen später schickte die SVR Philipp Stengel, der umkurvte den Torhüter und versuchte es von rechts außen aufs leere Tor, doch der Ball wurde noch abgefälscht vom Verteidiger und verfehlte knapp das Korber Tor. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatte Lionello Zaino, nach einem Fehlpass kam er frei zum Schuss und verfehlte von der linken Seite ebenfalls das Korber Tor um Zentimeter. Somit endete das Spiel, am Ende auch verdient, mit 0:2 für die SVR. Am Ende des Spiels kann der SC Korb sogar froh sein, dass es nur beim 0:2 geblieben ist.

SV Remshalden: Daniel Hofmeister, Oliver Mayerle, Giuseppe Traballano, Kai Mayerle, Lionello Zaino (90.+1 Kai Büttner), Dominik Raith, Avdulla Zena (59. Marcel Gischnewski), Naoufel Jaouadi (82. Patrick Schandl), Tobia Portolano (73. Philipp Stengel), Julian Levermann, Sait-Canberk Ok.



Mannschaftsbild SV Remshalden I

Mannschaftsbild SV Remshalden 1

Trainingszeiten 

Ansprechpartner