Aktuelles Abteilung Fußball

Sanierung Kunstrasen

Außerordentliche Jahreshauptversammlung der SV Remshalden e.V. am 28.11.2017

30. November

Viele Mitglieder waren gekommen um über die Zukunft des Kunstrasenplatzes zu entscheiden. Der Vorsitzende Markus Kilian und der Arbeitskreis Kunstrasenplatz präsentierten die bisherigen Anstrengungen und den mit der Gemeinde ausgearbeiteten Vorschlag. Es ging hier um weitreichende finanzielle Entscheidungen für die nächsten Jahre. Die Kosten für die Sanierung des Kunstrasenplatzes sind mit € 262.000 veranschlagt. Die Sanierung erfolgt durch die Gemeinde Remshalden mit ungefähr hälftiger Beteiligung der SV Remshalden. Dies war das Ergebnis vieler intensiver, aber immer fairen Gespräche und Verhandlungen zwischen SV Remshalden und Gemeinde. Der Eigenanteil der SV Remshalden beträgt 25.000 im Jahr 2018 (Umsetzung der Sanierung) sowie ein jährliches Nutzungsentgelt dem der Verein für diesen besonderen Fall zugestimmt hat. Im Ergebnis bedeutet dies nach der erwarteten Lebensdauer des neuen Belags von 15 Jahren eine hälftige Kostenteilung zwischen Verein und Gemeinde. Auch die Kosten für eine fachgerechte Pflege und werden nach diesem Prinzip für die nächsten 15 Jahre aufgeteilt. Ein weiterer erheblicher Beitrag der SV Remshalden bedeutet die anteilige Rückführung von früher vereinnahmten WLSB Zuschüssen in Höhe von weiteren etwa € 25.000 und die Überlassung des noch weiter verwendbaren heute schon bestehenden Untergrunds des Kunstrasens an die Gemeinde. Letzteres ist allerdings nicht ausgabenwirksam. Der Verein plant wegen der Sanierung keine Beitragserhöhung, weder beim Hauptverein noch beim Abteilungsbeitrag Fußball. Es werden allerdings dafür gebildete Rücklagen voll eingesetzt und der Bereich Fußball (Abteilung und Förderverein) sind gefordert und aktiv dabei, zusätzliche Finanzmittel durch Sonderaktionen (wie zum Beispiel die Durchführung der EHR beat party im vergangenen Monat) zu erlangen, um die Kosten auch wirklich schultern zu können. Der Antrag zur Finanzierung wurde von der Versammlung einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt. Die Mitglieder bedankten sich beim Vorsitzenden und dem Arbeitskreis für ihren großen Einsatz.


SVR Jugendkonzept