2. Mannschaft - Kreisliga B3 Rems/Murr Saison 19/20

Zwoide springt nur so hoch sie muss

1. Dezember

Vom Anpfiff an war unsere Zwoide nicht im Spiel. Hohenacker spielte mit hohem Pressing auf dem kleinen Kunstrasen und brachte so die Zwoide mächtig unter Druck. Als unsere Jungs dann einen kurzen Moment auch noch das Verteidigen einstellten, erzielte Hohenacker nach drei Minuten das 1:0. In der Folge drückte die Zwoide nach vorne, Hohenacker erschwerte durch ihr Pressing allerdings einen einfachen Spielaufbau. Trotzdem erspielte sich die Zwoide Möglichkeiten. Nach einem nicht gegebenen Elfmeter für unsere Zwoide schafften es die Jungs auch so und Henry Wittmann köpfte nach einem Eckball den mehr als überfälligen Ausgleich in der 22. Minute. Vier Zeigerumdrehungen später legte Albi Schmelzer gefühlvoll mit dem linken Fuß am Torwart vorbei zum 1:2 für unsere Jungs. Wieder zwei Minuten später köpfte Adrian Becker zum 1:3. So ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel drückte dann Hohenacker und unsere Jungs können sich bei Ben Fröhlich im Tor bedanken, dass es bei nur einem Gegentor blieb. Bei unserer Zwoiden lief in Halbzeit zwei nichts mehr zusammen, einfache Ballverluste, Fehlpässe und wenn man mal vor dem Tor stand, dann vergab man die Möglichkeit. Einzig Janis Wittmann machte es seinem Bruder gleich und köpfte das 1:4.

Der Sieg für unsere Jungs geht in Ordnung, allerdings war das heute keine ansehnliche Leistung unserer Jungs und es bedarf einer Leistungssteigerung nach der Winterpause um auch mit Mannschaften wie der SG Weinstadt mithalten zu können.

SV Remshalden: Fröhlich, Becker (46. F.Mayerle),  Seibold, Kurz, Engelhardt (46. J.Wittmann), Irmscher (81.Linke), Altvatter, Schmelzer, Gösche, H.Wittmann, Ronecker (64.Zink)

Zwoide mit überzeugender Leistung

17. November

Bei der Kunstraseneröffnung zeigte unsere Zwoide endlich mal wieder ihr wahres Gesicht. Nach 12 Minuten gab es einen Elfmeter für unsere Jungs, den Pascalis Ioannidis zur 1:0-Führung verwandelte. Sechs Minuten später setzte er sich schön über links durch und schob ihn am Torwart vorbei zum 2:0. Nach 25 Minuten scheiterte Florian Irmscher mit einem Fernschuss am Gästekeeper. Doch 12 Minuten später hatte er mehr Glück. Sein Schuss wurde unhaltbar abgefälscht und landete zum 3:0 im Tor. So ging es dann in die Pause.

Nach dem Wechsel war es dann Philipp Stengel, der den Ball zum 4:0 am Torwart vorbeispitzeln konnte. Zwei Zeigerumdrehungen später verfehlte Martin Gösche das Gästetor nur knapp. Knapp eine Stunde war gespielt, als die Gäste eine Unachtsamkeit der Remshaldener Hintermansnchaft ausnutzen konnten und das 4:1 erzielten. In der 73. Minute verlängerte Martin Gösche einen hohen Ball per Kopf, der Ball prallte von der Unterkante der Latte hinter die Linie und war somit das 5:1. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Philipp Stengel. Nach einem Querpass spitzelte er denn Ball am Torwart vorbei zum 6:1 Endstand.

SV Remshalden: Fröhlich, Seibold, Kurz, K. Mayerle, Irmscher, Altvatter (65. Engelhardt), Stengel (75. J.Wittmann), Ioannidis (75. Schmelzer), Gösche, H.Wittmann, Ronecker (81. F.Mayerle).



Mannschaftsbild SV Remshalden II

Trainingszeiten 

Ansprechpartner