2. Mannschaft - Kreisliga B3 Rems/Murr Saison 17/18

„Zwoide“ gewinnt Verfolgerduell

2. Dezember

SC Korb ll - SV Remshalden ll 1:3 (0:2)

vGegen den direkten Verfolger, die zweite Mannschaft des SC Korb, wollten die Jungs von Manuel Schneider und Alper Secilmis ihre tolle Serie von bisher 13 ungeschlagenen Spielen hintereinander fortsetzen. Und es gelang unseren Jungs von Anfang an die Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten. Beide Mannschaften bemühten sich einen schönen Spielaufbau zu kreieren, allerdings erspielte sich kein Team wirklich große Chancen. In der 20 Minute schlug Volker Dorsch einen Freistoß aus 55 Metern direkt vor das Korber Tor, Daniel Mercurio versuchte noch den Kopf hinzuhalten, verfehlte diesen aber ganz knapp, der Gästekeeper hatte somit keine Chance und der Ball sprang vom Boden ins obere Eck des Tores zum 0:1 für die SVR. Nun beherrschte die SVR das Spiel komplett. Korb war zwar bemüht, die SVR ließ allerdings nichts zu. So kam es, dass die SVR nach einem schönen Zusammenspiel zum 0:2 kam. Kai Büttner wurde schön über die linke Seite geschickt, legte den Ball in die Mitte, dort scheiterte zuerst Philipp Seibold am Gästekeeper, doch den Abstauber verwandelte Lamin Jatta zum 0:2. So ging es dann auch in die Pause.

Im Zweiten Durchgang schmiss Korb nun alles nach vorne und brachte die SVR das ein oder andere Mal etwas in Bedrängnis. Jedoch musste Timo Kühn im SVR-Tor nie wirklich eingreifen. Das gefährlichste war noch ein Fernschuss aus 20 Metern, der knapp am SVR-Tor vorbei ging. In der 78. Minute machte die Zwoide dann den Deckel drauf. Nach einem langen Freistoß von Simon Kurz in den Strafraum, wird der Gästekeeper beim Runterfangen so unter Druck gesetzt, dass dieser den Ball fallen ließ und Philipp Seibold zum 0:3 abstauben konnte. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzten die Gastgeber. Zehn Minuten vor dem Ende verwandelten die Korber per Kopf nach einen Eckball zum 1:3 Endstand. Ein verdienter Sieg für unsere Zwoide, die Korb bis auf ganz wenige Aktionen komplett im Griff hatten. In der zweiten Halbzeit hätte man durch 1-2 Konterchancen eventuell den Seig noch höher ausfallen lassen können.

Ein herzliches Dankeschön wollen wir noch an Schiedsrichter Gerhard Kohnle aussprechen. Nachdem kein Schiedsrichter zur Verfügung stand und der SC Korb keinen stellen konnte, hat unser Gerhard sich bereit erklärt zu helfen und das Spiel zu pfeifen. Vielen herzlichen Dank Gerhard.

SV Remshalden II: Timo Kühn, Tim Ronecker, Simon Kurz, Volker Dorsch, Lamin Jatta, Philipp Seibold, Marc Wollmetshäuser, Daniel Mercurio, Alper Secilmis Kai Bütter, Markus Engelhardt, Nicolai Geiger, Albrecht Schmelzer, Janis Wittmann und Sven Vogel. Im Kader ohne Einsatz: Adrian Becker und Jan Schiele

Zwoide ist Derbysieger in Winterbach

18. November

VfL Winterbach ll - SV Remshalden ll 0:2 (0:1)

Im Derby gegen den VfL Winterbach ll wollte unsere Zwoide ihre tolle Serie in der Hinrunde selbstverständlich ausbauen. Und bereits nach 10 Minuten gingen unsere Jungs dann in Führung. Alper Secilmis führte einen Freistoß schnell aus auf Daniel Mercurio, der startete durch und legte den Ball am Gästetorhüter vorbei zum 0:1 für die Zwoide. Ein toller Start für die Jungs von Manuel Schneider und Alper Secilmis. Fünf Zeigerumdrehungen später parierte Timo Kühn im SVR-Tor eine Chance von Fatmir Sylaj und hielt somit die Führung fest. Knapp eine halbe Stunde war gespielt, als ein Freistoß von der Außenbahn von Tobias Kurz, auf der Latte des SVR-Tors landete, es blieb also bei der Führung. Winterbach wollte in Halbzeit zwei natürlich den Ausgleich erzielen, ein Schuß von Ali Tecer ging jedoch weit vorbei, keinerlei Gefahr. Zwei Minuten später versuchte sich auf der Gegenseite Alper Secilmis, allerdings verfehlte auch er das Tor deutlich. Ieder zwei Zeigerumdrehungen klappte es dann besser. Ein Eckball von Alper Secilmis segelte an Freund und Feind vorbei ind Tor zum 0.2 für unsere Zwoide. In der 66. Minute verfehlte Philipp Stengel das Winterbacher Tor per Kopf nur knapp. Gegen Ende des Spiels drückte Winterbach nochmal aufs SVR-Tor. Zuerst verfehlte ein Schuss von Steven Lederer das SVR-Tor, einige Minuten später konnte ein Schuß von Fatmir Sylaj gerade noch geblockt werden. Kurz vor dem Ende setzte Ali Tecer einen Schuss an die Latte des SVR-Tors. So gewann die Zwoide letztendlich verdient mit 0:2 in Winterbach und bleibt in der Tabelle mit drei Punkten Rückstand auf Platz 2.

SV Remshalden: Timo Kühn, Philipp Seibold(82. Markus Engelhardt), Tim Ronecker, Simon Kurz, Volker Dorsch, Marcel Gischnewski, Philipp Stengel, Ile Mitrev, Daniel Mercurio(75. Albrecht Schmelzer), Alper Secilmis(74. Sven Vogel), Adrian Altvatter(61. Mathias Fleischer) Im Kader ohne Einsatz: Nicolai Geiger und Jan Schiele



Mannschaftsbild SV Remshalden II

Trainingszeiten 

Ansprechpartner