SV Remshalden – SG Schorndorf 2:3 (1:0)

Unserer Mannschaft fehlten im letzten Heimspiel mit Kai Büttner, Domenic Guagenti und Patrick Schandl drei wichtige Stützen und bot dem Favoriten trotzdem ordentlich Gegenwehr. Nach dem späten Ausgleich wäre durchaus auch ein Punkt möglich gewesen, doch in der Nachspielzeit kam die SG durch einen Konter noch zum glücklichen, wenn auch insgesamt verdienten Sieg.

Von Beginn an merkte man den Gästen an, dass sie die Serie von 5 Niederlagen in Folge beenden wollten. So kamen sie bereits in der 4. Minute zu einer guten Möglichkeit, als ein Stürmer über die linke Abwehrseite in den Strafraum eindrang, sein Schuss aus 14 Metern verfehlte das Tor aber knapp. Aber auch unsere Erschde spielte gut mit und in der 14. Minute hatte Dominik Raith nach einem Steckpass von Lionello Zaino die Chance zur Führung, doch er scheiterte am Schorndorfer Schlussmann. Nach je einem Weitschuss, die beide hoch über das Tor flogen, kamen die Schorndorfer in der 36. Minute wieder gefährlich vor das Remshaldener Tor, doch Kevin Waleczko parierte stark. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte der Gästekeeper einen Schuss von  Lionello Zaino zur Ecke lenken. Die von Dominik Raith getretene Ecke landete bei Maurice Dinkelaker, der die Kugel aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drückte. Da ein 20-Meter-Schuss von Lionello Zaino kurz danach das Ziel um einen halben Meter verfehlte, ging es mit der knappen Führung für die Erschde in die Pause.  Auch nach dem Wiederbeginn kam die SG zur ersten guten Möglichkeit, und diesmal konnte unsere Abwehr nicht entscheidend eingreifen und es stand nach 53 Minuten 1:1. Jetzt geriet unsere Elf immer öfter unter Druck, und in der 62. Minute knallte ein Gästespieler einen abgewehrten Ball aus 8 Metern und spitzem Winkel unhaltbar zur 1:2 Gästeführung unter die Latte. Auch in der Folge hatten die Gäste mehr vom Spiel und waren der Entscheidung mehrmals nahe. Erst in den letzten zehn Minuten konnte sich unsere Elf wieder besser in Szene setzen und zwei Minuten vor dem regulären Ende kam der eingewechselte Daniel Hofmeister am Fünfmeterraum an den Ball und erzielte aus der Drehung den umjubelten 2:2 Ausgleich. Doch nach einem Konter in der 92. Minute nutzen die Gäste einen Fehler in der SV Defensive zur erneuten Führung. Kurz vor dem Abpfiff wurde Maurice Dinkelaker vor dem Gästetor regelwidrig zu Fall gebracht, der notwendige Elfmeterpfiff blieb allerdings aus, und so wurde unserer Elf die Chance auf einen Punktgewinn geraubt. Da aber vor Spielbeginn der Klassenerhalt schon feststand, hielt sich der Ärger darüber in Grenzen.

SV Remshalden: Kevin Waleczko, Sait Canberk Ok, Luca Bader, Philipp Hörterich, Silvan Hinderer,  Maurice Dinkelaker, Marcel Gischnewski (85. Kai Mayerle), Dominik Raith (61. Noah Brandhuber), Lionello Zaino (85. Florian Irmscher), Lars Linsenmaier, Alexander Schetter (85. Daniel Hofmeister).